Notiert für Funchal

Cover-Foto:
Harald Bauer.

Corona-Broschüre wird nur noch etwas versteckt

 22. Januar 2021. Bis ich auf Madeira eine Wohnung gefunden habe, wohne ich wieder im 29 Madeira Hostel. In Plauderrunden habe ich erwähnt, dass ich auch eine Broschüre über Corona veröffentlicht habe, die bei Amazon und im Selfpublishing-Portal Lulu verboten, im Rahmen eines Corona-Projektes der Universitäten Hamburg, Gießen und Bochum aber veröffentlicht worden sei. 

Viele klickten inzwischen die Veröffentlichung auf www.coronarchiv.de an, besonders fleißig war mein Zimmergenosse aus Leipzig, der den Link auch noch verbreitete. Möglicherweise deswegen taucht bei Lulu meine Corona-Broschüre "Viele Grüße. Dein Corona-Virus" wieder auf, zwar etwas versteckt, aber bei Google zu finden.


Wohnung gefunden

23. Januar 2021. Die Wohnungssuche ist beendet. Ich ziehe nach Sao Martinho in ein Haus mit Meeresblick.

Nachbar auch gefunden

27. Januar 2021. In einem Café am Atlantik habe ich am Samstag einen ehemaligen Professor kennengelernt, der am 1. Februar in Sao Martinho mein Nachbar wird. Er kommt aus Zwickau.

Ronaldos Onkel

29. Januar 2021. Begegnung auf der Uferpromenade in Funchal-und der arme Onkel von Christiano Ronaldo. Hier klicken

Bekannte ist neidisch

5. Februar 2021. "Ich beneide euch beide", schreibt mir eine Bekannte. Wen sie meint, lesen Sie hier. 

Wenn der Bus woanders hält

9. Februar 2021. Klettern ist für mich zum Freizeitsport geworden, weil der Bus manchmal woanders hält. Hier lesen 

Keine "Strohhalme"

19. Februar 2021. Petrus zieht den Nebelvorhang über dem Atlantik beiseite, bei herrlichem Wetter schlendere ich durch Funchal und in einem Supermarkt gibt es keine "Strohhalme". Hier klicken

Zwei Frauen, drei Männer und ein Professor

27. Februar 2021. Gestatten, das ist unsere Wohngemeinschaft: Eine Meisterköchin, die auch am lautesten singen kann, eine Rentnerin, ein Plantagenarbeiter, der mir Zackenbarsch serviert (ist bisher nur in meiner Erzählung "Immer Ärger mit Red" vorgekommen), der Bruder des Plantagenarbeiters, ein schüchterner junger Mann und ein ehemaliger Professor, der das Geheimnis der Primzahlen lüften will. Hier klicken 

Kein Blick auf mein Konto

28. Februar 2021. Ich kann hier alles sehen: von meinem Balkon aus den Atlantik, bei meinen Spaziergängen die Berge und den meistens blauen Himmel...Nur eins kann ich nicht sehen: meinen Kontostand bei der Sparkasse Hannover. Dafür brauche ich einen Tan-Umwandler. Doch von der Filiale in Isernhagen HB habe ich am 5. Januar - also am Tag meines Abfluges - für 10 Euro einen nicht funktionierenden bekommen. Seither bemühe ich mich bei der Sparkasse Hannover um einen funktionierenden. Hier klicken

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Corona-Bewährungsprobe

Tjaden tappt (576)