Tjaden tappt (490)

Meine MSTO-Maske wird nicht
zurückgerufen. 
Gegen diese Masken kann man nichts machen?

Meine MSTO-Bedeckung regt zu Gesprächen an. Heute in einem Supermarkt. Die Frau trägt eine FFP2-Maske und bestätigt mir, dass die Masken, die wir kaufen können, nicht sicher sind.

"Stimmt", sagt sie. "Aber wir können ja doch nichts machen, wenn das angeordnet wird."

Die "Schwäbische Zeitung" titelt heute "Wer die FFP2-Maske trägt, schützt andere nicht". Ein Rettungssanitäter aus Hannover hat schon vor der Einführung der MSTO-Verordnung vor dem Tragen dieser Maske gewarnt. 

Und was ist mit den so genannten "Alltagsmasken"? Für in China hergestellte gibt es schon Rückrufaktionen, wer diese Masken vorschriftsmäßig reinigen will, kennt keine Langeweile mehr.  Fehler wird er trotzdem machen und sich so in Gefahr bringen.

Da trage ich doch lieber meine MSTO-Bedeckung und rege die Leute zu Gesprächen an. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Tjaden tappt (250)

Ran an die Uhren