Sonntag, 25. September 2022

Druck-Bar



Madeira Observer als Flugblatt 38
Wie auf Madeira die Kriminalität verschleiert wird
Hier ausdrucken

Überblick-Bar

Während Portugal in Prag gewinnt
Der entwendete Toilettenschlüssel

Leckerer Bilderbogen
Die verschiedenen Arten, Eis zu essen

"Altkreisblitz" will mich abzocken
Schuss in den Ofen
Tjaden tappt

Mit Zitaten aus zwei Berichten von mir
Pestalozzi-Stiftung Burgwedel verspricht Offenheit in Festschrift

Step gGmbH Hannover
Ich mach vergeblich Protest gegen Grußwort von Oberbürgermeister
Doppelter Staatsanwalt a. D. aus Hannover gratuliert ebenfalls



Notiert für Funchal (II)

Zwei Strandläuferinnen.
Foto: Heinz-Peter Tjaden
Die Melodien der Meere

Funchal-9. Juli 2022. Bevor ich nach Funchal umgezogen bin, wurde ich nach den Gründen gefragt. Ein Grund war natürlich weiblich, die beiden anderen Gründe waren das Meer und die Berge. Doch am Atlantik kann man das Meer gar nicht immer hören. Hier klicken

Liebe Autofahrer

Funchal-20. Juli 2022. Was ich den Autofahrern sem carta (ohne Führerschein) auf Madeira mitzuteilen habe, dürfte auch für Sem-Carta-Autofahrer in Burgdorf interessant sein. Hier klicken 

Wieder Like von Regierungschef

Sao Martinho-6. August 2022. Wieder vergibt Miguel Albuquerque, Regierungschef von Madeira, ein Like bei Facebook für einen meiner Beiträge. Hier klicken 

Türen nicht abschließen

Funchal-10. August 2022. Eine Immobilienfirma aus Funchal reagiert mit Telefonterror auf verschlossene Türen. Hier klicken 

Zwei ältere Damen nehmen die Verfolgung auf

Sao Martinho-8. September 2022. In Minutenschnelle endet vor unserem Haus die Mülltrennung, vorher verfolgen mich zwei ältere Mieterinnen zur Verhinderung der Mülltrennung. Hier klicken

Der entwendete Toilettenschlüssel

Sao Martinho-25. September 2022. Warum verschwindet in unserem Haus ein Toilettenschlüssel? Hier klicken 

Vorherseh-Bar

Sonntag, 18. September 2022

Verräterisches Plakat

 

Auch ohne SPD mitgenommen

Wahrscheinlich hängt dieses Wahlplakat auch im Altkreis Burgdorf-leider schauen die meisten gar nicht oder nicht genau genug hin.

Das Foto passt nicht zum Spruch "Das Land in guten Händen": Die Hände von Stephan Weil sieht man nämlich gar nicht. Außerdem glauben die meisten schon lange nicht mehr, dass an dem Spruch etwas dran ist. Sollten die Umfrageergebnisse stimmen, dann bekäme die SPD rund 30 Prozent der abgegebenen Stimmen. Bei einer Wahlbeteiligung von 70 Prozent - was sehr hoch wäre - wären das also 21 Prozent der Wahlberechtigten. 

Der Spruch zeugt von einer Gesinnung, die für eine Demokratie gefährlich ist. Keine Partei hat Anspruch auf Niedersachsen. Das Land gehört allen, die dort leben. Je mehr danach handeln können und auch wollen, desto mehr blüht ein Land. 

Und wem ist "Fortschritt, der alle mitnimmt" eingefallen? Auch ohne SPD sehen die meisten Bürgerinnen und Bürger derzeit doch schon sehr mitgenommen aus. Zumindest das sollte Ministerpräsident Stephan Weil inzwischen aus den Medien mitbekommen haben.

Viele Grüße aus Funchal auf Madeira  

Mittwoch, 7. September 2022

Verantwort-Bar

Verantwortlich für diese internette Zeitung

Heinz-Peter Tjaden
Caminho do Arieiro de Baixo 5
Sao Martinho 9000-229 Funchal
Madeira Portugal
926156885
heinzpetertjaden03@gmail.com





 

Sonntag, 28. August 2022

Corona-Bewährungsprobe (II)




Deutschlandfunk, 28. 8. 22

Corona-Archiv der Unis Hamburg, Bochum, Gießen
Wieder ein Beitrag von mir
Hier klicken

Deutschland im Seuchenjahr 2050
Irgendwann werden aus Rauchenden Gerauchte

"Der kleine Prinz" und die Pandemie

"Die spinnen, die Römer"-jetzt auch auf Madeira