Posts

Es werden Posts vom März, 2018 angezeigt.

Tjaden tappt (256)

Bild
Lauern auf Burgdorf neue Gefahren?

Die größte Gefahr für Burgdorf geht laut Paul Rohde (Herausgeber von "Kultur in Burgdorf") weiterhin von Alfred Baxmann (Bürgermeister) und Gerhard Bleich (Geschäftsführer des Verkehrs- und Verschönerungsvereins, des StadtHauses und des Stadtmarketing-Vereins) aus. Da aber diese beiden Gefahrenherde demnächst per Pensionierung abgeschaltet werden, macht sich der ehemalige CDU-Ratsherr bereits auf die Suche nach für ihn neuen möglichen Gefahrenquellen. 

Keinesfalls unterstützt wird er dabei von der Tagespresse. Die laut Rohde auch sonst vieles verschweigt, weshalb er einmal im Jahr eine Chronik herausgibt, die er selbst für "die einzige professionelle und unabhängige Burgdorfer Chronik" hält. Nur hier findet man - so Rohde - "politisch brisante Dokumentationen", die von ihm größtenteils selbst erfunden werden. Womit wir wieder bei den Gefahrenherden Bleich und Baxmann wären, die demnächst abgelöst werden sollen. 

Von Neubürg…

Einbruchsradar

Bild
Online ab Montag
Hannover. Wie von Polizeipräsident Volker Kluwe bei der Vorstellung der Kriminalitätsstatistik angekündigt, geht am Montag das "Einbruchsradar" online. Die Zahl der Einbrüche in Stadt und Region verharrt nach Polizeiangaben seit 2014 "auf einem gleichbleibend hohen Niveau".
"Um der Verunsicherung in der Bevölkerung entgegenzuwirken, sehen wir weiteren Handlungsbedarf vor allem bei der Bekämpfung der Wohnungseinbruchdiebstahlkriminalität. Aus diesem Grund stellen wir eine Übersicht in Form von grafisch dargestellten Zahlen auf unserer Homepage zur Verfügung, um den Bürgerinnen und Bürgern der Region eine größtmögliche Transparenz zu ermöglichen", so Polizeipräsident Volker Kluwe.
Die Zahlen werden auf www.pd-h.polizei-nds.de/kriminalitaet/ wöchentlich aktualisiert. 

Tjaden tappt (261)

Bild
Burgwedel liebt Radfahrer

Ich radele nicht täglich nach Burgdorf und wieder zurück, wie das in Wettmar immer wieder behauptet wird, manchmal laufe ich auch. Wie gestern. Der Radweg zwischen Kleinburgwedel und Wettmar haut mir immer wieder Löcher in den Fahrradschlauch. Schadhafte Stellen werden schätzungsweise alle 100 Jahre mit Asphalt ausgebessert, der Asphalt bekommt Risse, die Risse verschieben sich nach oben und werden so scharf wie Rasierklingen.

Dafür gibt es in Wettmar gar keinen Radweg. Als Radler muss man den Holper-Gehweg benutzen. Zu schnell radeln darf man nicht, sonst fliegt man. Wenn man Glück hat am Edeka-Markt vorbei. Der Radweg zwischen Wettmar und Engensen ist ganz passabel, wenn man nicht allzu verwöhnt ist.

Verwöhnt ist man aber schon seit Kleinburgwedel nicht mehr. Radfahrer oft  auch nicht.

Tjaden tappt (260)

Bild
Sendungsbewusste auf Sendung

Übermenschen unter den Sendern: Meine Freunde, die Scientologen, strahlen nun auch in der TV-Welt. Habe ich soeben auf den "Welt"-Internetseiten erfahren. Dort heißt es:

"David Miscavige, Anführer der Scientology-Sekte, konnte es mit dem Start des eigenen Fernsehsenders offenbar nicht abwarten. Bereits eine Minute vor dem Ende des offiziellen Countdowns begrüßte der 57-Jährige die Zuschauer aus einem sonnendurchfluteten Hauptquartier der selbst ernannten Kirche in Los Angeles. „Was ist Scientology?“, fragte Miscavige in die Kamera und versprach offene und ehrliche Antworten."

Die habe mein Freund, der großartige David Miscavige, aber gar nicht gegeben. Stattdessen sei er des Lobes voll gewesen für seine Anhänger, die der Polizei helfen und Waldbrände löschen. Auf Kritik sei er nicht eingegangen.

Deshalb wird der tolle David Miscavige demnächst auch meine Broschüre "Meine Freunde, die Scientologen" vorstellen. Sie wird dann million…

Der Junge aus Bangladesch

Bild
Mail an das Zweite Deutsche Fernsehen "heute"-journal

6. Februar 2018. Sie haben heute einen Beitrag ausgestrahlt über einen Jungen aus Bangladesch, der in der Textilindustrie arbeitet. Er ist 13 Jahre alt, muss arbeiten, damit seine Familie über die Runden kommt, kann nicht die Schule besuchen.Seine Mutter sagt, dass sie das bedauert, aber es gebe keine andere Möglichkeit. Nach Ihren Angaben verdient er 40 Euro im Monat.

Wie kann man diesem Jungen und seiner Familie helfen? Wie kann man ihm einen Schulbesuch ermöglichen? Auf direktem Wege. Mit der Garantie, dass er dann auch wirklich die Schule besucht. 

Ihr Beitrag endet mit der Vermutung, dass dieser 13-Jährige die Welt für ungerecht hält. Das stimmt. Für diesen Jungen kann es aber anders kommen.

Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar. Der Junge wohl auch. Ich veröffentliche diesen Aufruf auf http://blogdirdeinemeinung.blogspot.de möglicher Nachahmer wegen.

Der Klick zum "heute"-Beitrag

Antwort des ZDF


8. Februar…

Tjaden tappt (259)

Bild
Die Hin- und Wegleger und die Hin- und Wegklicker

Unser Spanisch-Lehrer ist nach 45 Minuten immer fast weg gewesen, wenn wir ihn nicht daran erinnert hätten, dass der Unterricht 90 Minuten dauerte, wäre er auch nicht geblieben. Sobald wir ihn zum Bleiben überredet hatten, packte er seine Sachen wieder hin, um sie eine Dreiviertelstunde später ein zweites Mal wegzupacken. Gelernt haben wir bei ihm trotzdem nichts. In Erinnerung geblieben ist mir nur "Tí amo" als Botschaft einer Mitschülerin auf einem kleinen Zettel, den sie mir während des Unterrichts zusteckte.

Unser Spanisch-Lehrer war ein Hin- und Wegpacker, bei Facebook und Twitter habe ich es dagegen mit Hin- und Wegklickern zu tun. Dabei handelt es sich um ein käufliches Mädel und um einen angeblichen Gastwirt. Nun kaufe ich weder etwas im Internet-Bordell noch in einer Internet-Kneipe und nehme die Klickereien lediglich zur Kenntnis, aber trotzdem frage ich mich, was dieses Hin- und Weg-Verhalten mit dem Verhalten unsere…

Tjaden tappt (258)

Bild
Alles muss gleichgestellt werden

Die Werke großer deutscher Dichter müssen endlich gleichgestellt werden. Die Gleichstellungsbeauftragte im Bundesfamilienministerium beschränkt sich dabei leider auf die dritte Strophe der deutschen Nationalhymne. Aus Vaterland will Kristin Rose-Möhring Heimatland machen und aus brüderlich mit Herz und Hand soll couragiert mit Herz und Hand werden. 

Das ist mir zu wenig. Nehmen wir doch mal die Leiden eines jungen Wärters, die von Johann Wolfgang von Goethe beschrieben worden sind. Da auch Frauen leiden können, wird es Zeit für einen Briefroman über die Leiden einer jungen Wärterin.

Leid ist aber nicht das Vorrecht der Jugend. Den beiden Briefromanen hinzugefügt werden müssten also die Leiden eines alten Wärters und die Leiden einer alten Wärterin. 

Ich beende meine Ausführungen mit dem Hinweis, dass Helgoland in geraden Jahren in Helgaland und in ungeraden Jahren in Holgerland umgetauft werden sollte. Denn auf dieser Insel hat Hoffmann von Fallersleben di…

Tjaden tappt (257)

Bild
Lottospieler gesucht

18-27-33-41-44-47 Lottozahlen am Samstag voriger Woche

6-15-32-36-43-47 Lottozahlen am Mittwoch

Wenn ich tippe, kreuze ich diese Zahlen an

3-18-36-37-43-48
5-15-18-19-20-27

So geht das seit Jahren und geht nicht so weiter: Immer habe ich zwei Richtige in zwei Reihen - abwechselnd. Daran ändern auch Tipp-Pausen nichts. Tippe ich nach längerer Zeit wieder, dann habe ich drei Richtige, danach beginnt das Zwei-Richtige-Spiel von vorn.

Deshalb suche ich Lottospieler, die meine beiden Reihen übernehmen. Ich tippe dafür die Lottozahlen, die ich heute in einem meiner Tagebücher gefunden habe. Die empfahl ich meiner Oma ("Den könnt ihr selbst heilen", nach der Machtergreifung von Hitler die Antwort von ihr auf die Anweisung "Ab heute grüßen alle mit Heil Hitler!") als Schüler für 1966.