Posts

Es werden Posts vom September, 2020 angezeigt.

Tjaden tappt (543)

Bild
Über den Dächern von Funchal. Foto: Patricia Kloppert Ich hätt´ da gern mal ein Problem (Bodo Bach) Wenn in der Region Hannover von 500 Infizierten 16 ins Krankenhaus müssen, handelt es sich dann bei dem Corona-Virus um ein gefährliches Virus? Oder ist die Frage, ob es sich bei Covid-19 um einen Schornstein (viel Rauch um nichts) handelt, berechtigt? Diese Frage stellte mir das Institut , das sich die Corona-Maßnahmen für Madeira ausgedacht hat, als ich von der Blumeninsel zurückgekehrt war.  Wenn sich der "Bild"-Kolumnist Franz Josef Wagner heute an den "lieben Herbst" wendet, den er gar nicht lieb findet, weil jetzt angeblich draußen (Grippe-Virus)  und drinnen (Corona-Virus) der Tod auf ihn lauert, bekommt er dann seine Drogen nicht mehr bei der Polizei, sondern muss sich erst noch einen anderen Dealer suchen, bevor er sich wieder beruhigt? Wenn die Volksbank Hannover neuerdings im "Altkreis-Blitz" (der mich seit zwei Jahren mit falschen Anschuldigunge

Corona-Virus (XI)

Bild
Spahn warnt vor Feiern Berlin-17. August 2020. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn warnt vor dem Hintergrund zeitweise steigender Zahlen bei Corona-Neuinfektionen vor Feierlichkeiten als Gefahrenquelle. Es gebe mehr Ansteckungen durch Reiserückkehrer, es gebe im ganzen Land aber auch lokale Ausbrüche, die meist mit Feiern zusammenhingen, sagte Spahn im ZDF-"heute journal". "Das ist das, was wir im Blick haben müssen über das Reisen hinaus", betonte der CDU-Politiker. tagesschau Diakonie-Chef prangert Zuständigkeitschaos an Der Präsident des Sozialverbands Diakonie, Ulrich Lilie, stuft die Situation in deutschen Pflegeheimen weiter als dramatisch ein und fordert umfassende Reformen. "Es fehlt weiterhin flächendeckend an Schutzkleidung und Desinfektionsmitteln", sagte Lilie der Zeitung "Welt". Außerdem vermisse er eine bundesweite Linie für Testungen. Die Angst vor einer zweiten Welle in den Einrichtungen sei groß. Es sei erschreckend, wie

Tjaden tappt (542)

Bild
Von mir in Funchal maskiert. Der fehlende Christian und die zurückgenommenen Beerdigungen Kennen Sie das Gefühl? Sie fühlen sich sauwohl, aber irgendetwas fehlt Ihnen? Dass mir auf Madeira etwas gefehlt hat, weiß ich seit meiner Rückkehr.  Die tollen Gespräche mit den Hostel-Gästen aus den USA, aus Indien, China, Indonesien, Belgien und Deutschland bekamen endlich wieder den Stellenwert, den sie verdient hatten. Sogar die Frau, die mir das Lied "A lalala long" von Bob Marley geschenkt hat, weil es so schön sei, mich zu beobachten, trat wieder in den Schatten "einer nicht bestimmten Sache", die ein Virologe ist.  Dieser Virologe heißt Christian Drosten. Dieser Mann, der sich mehrmals täglich mit seinen Anwälten berät, wenn ihm ein Zeitungsbericht nicht gefällt, macht mein Leben endlich wieder perfekt. Wie liebe ich seine Warnungen vor dem Herbst und seine Schelte für die Wissenschaft, die bei der Entwicklung eines Impfstoffes vielleicht zu langsam gewesen sei. Wahrsc

Aus Leons Tastatur

Bild
Aus dem Ausschuss für Kultur, Schulen und Sport Kommunalpolitik ist spannend Hier klicken   Aus dem Ausschuss für Jugendhilfe und Familie Was ist in den Kindergärten los? Hier klicken Aus dem Rat der Stadt Burgdorf Wortgefecht um Straßenausbaugebühren Hier klicken

Tjaden tappt (541)

Bild
Abends wird es hier finster.  Urlauber, kehrst du nach Deutschland zurück... Wenn du nach Madeira fliegst, dort Sonne, Atlantik, traumhafte Landschaften, die Freundlichkeit der Menschen und die perfekte Covid-19-Organisation genießt, dann denke erst an die Rückkehr, wenn du zurückgekehrt bist.  Wie wir gestern Abend. Das Flugzeug landet um 20.30 Uhr in Hannover. Aus dem Internet erfahre ich, dass die S-Bahn nicht fährt. Doch der Schienenersatzverkehr sei ausgeschildert. Ist er aber gar nicht. Den Flughafen habe ich fast für mich allein. Doch irgendwo brennt noch Licht. Ich erkundige mich bei einer Dame an einem Plexiglas-Schalter nach der S-Bahn. "Die fährt nicht?", fragt sie mich. Davon sei ihr nichts bekannt. Ich solle es doch einfach probieren. Ansonsten befinde sich auf der anderen Seite des Gebäudes eine Bushaltestelle.  Die Rolltreppe bringt mich nach unten zur S-Bahn. Nirgendwo gibt es einen Hinweis auf den Schienenersatzverkehr. Eine Frau aus Bremen gesellt

Reisetagebuch Madeira

Bild
Blumen- und Winzerfest Ferien auf der wunderschönen Insel Madeira Hier klicken 

Tjaden tappt (540)

Bild
Lasst Blumen  sprechen. Foto: Tjaden Gefallen im Kampf gegen Tröpfchen und Aerosole Der Corona-Tod ist ein einsamer Tod. Hat dieser Tage unser Bundespräsident Frank Walter Steinmeier festgestellt. Deswegen schlägt er eine Feierstunde für die Corona-Toten vor. Grippe-Tote, die nun auf eine ähnliche Würdigung hoffen, hoffen wohl vergebens. Fürchte ich jedenfalls. Zumal die Grippe bis zum Tod eine sehr gesellige Krankheit sein soll.  Wer schon einmal an Grippe erkrankt ist, kann das sicherlich bestätigen. Das mit der Geselligkeit, meine ich. Alle Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen kommen vorbei, um sich anzustecken. Mit dem Tod rechnet niemand, nur mit einer vorübergehenden Krankschreibung.  Ich kann Ihnen sagen, je weiter man von Deutschland entfernt ist, desto irrer findet man die deutsche Politik. Ich bin derzeit in Funchal auf Madeira. Auch hier gibt es das Corona-Virus. Deswegen sind das Blumen- und das Winzer-Festival zusammengelegt worden. Die Stadt wird geprägt von b