Posts

Es werden Posts vom März, 2019 angezeigt.

Tjaden tappt (378)

Bild
Einzigartiger Verein

Die Broschüren "Immer Ärger mit Red Teil 1" und "Immer Ärger mit Red Teil 2" regen meine Fantasie an. Gegründet habe ich jetzt zumindest virtuell einen Verein, der den Verkauf dieser Broschüren verhindern soll. Sitz ist Burgwedel. Der Vereinsname: "Stoppt Red". 

Damit dieser Verein auch analog wird, habe ich gestern eine Karte an den Verein geschickt. Den Postboten fing ich vor der Tür ab. Er machte einen sehr fröhlichen Eindruck. Vielleicht freute er sich darüber, dass es in Burgwedel einen neuen Verein gibt. Wird seit gestern auch auf meinem Briefkasten behauptet. 

Die Internet-Seite des Vereins nimmt ebenfalls Formen an. Einfach mal http://verruecktervogel.blogspot.com  anschauen.

Die Adresse für weitere Kartengrüße: "Stoppt Red" e. V., Up´n Kampe 6, 30938 Burgwedel

Tjaden tappt (376)

Bild
Helm auf zum BH

Es mag bescheuert klingen, aber ich freue mich bereits auf Radtouren bei frühlingshaften oder sogar sommerlichen Temperaturen. Denn dann teilen hübsche Frauen in Spitzen-BH´s mit mir die Radwege. Die passende Turnhose habe ich heute schon erstanden.

Mit seiner Kampagne für die Helmpflicht spricht der Bundesverkehrsminister also nicht nur 14- bis 49-Jährige an, wie das Ministerium derzeit verkündet, sondern auch mich. Um den Helm geht es mir dabei allerdings nicht. Und Englisch verstehe ich schon. Den Spruch "Looks like shit. But saves my life" muss also niemand für mich übersetzen.

Erklärt werden muss mir nur noch, was an einem Spitzen-BH beschissen aussieht. Das, was man ahnt oder das, was man sieht? Sollten sich die Frauen in letzter Minute vor den frühlingshaften oder gar sommerlichen Temperaturen doch noch für andere BH´s entscheiden, würde das keinesfalls dazu führen, dass ich mich für eine andere Turnhose entscheide. Wenn diese BH´s das Leben der Radlerinn…

Tjaden tappt (375)

Bild
Die irrtümliche Radtour

Alles Halunken. Besonders in der SPD. Und ich bin heute wieder seelenruhig durch Burgdorf geradelt. Dazu schien auch noch die Sonne. Obwohl sich die Stadt eine solche Beleuchtung eigentlich gar nicht mehr leisten kann. 

Schuld daran ist ein Bürgermeister, der Alfred Baxmann heißt. Der ist 1995 von seiner Ex-Frau in dieses Amt gehievt worden, um Burgdorf finanziell zu ruinieren. Dafür nutzte sie ihre Tätigkeit als Redakteurin, bis ihr Ex-Mann den neuen Rat hereinlegte und sich selbst zum Bürgermeister wählte. Bis dahin hatte sich nur Konrad Adenauer selbst zum Bundeskanzler gewählt. Was er durfte. Denn Adenauer war vor 70 Jahren in der CDU.

Konrad Adenauer war nicht ganz so lange wie Alfred Baxmann ein Halunke. Könnte am Alter gelegen haben. Jüngst besorgte sich dieser Bürgermeister sogar eine neue Mehrheit im Rat. Dabei halfen ihm drei weitere Halunken. Die gaben sich den Namen "Freie Burgdorfer".

Während Paul Rohde weiterhin Paul Rohde hieß und auch im M…

Tjaden tappt (374)

Bild
Langes Ringen wegen Red

Ich habe lange mit mir gerungen, bis ich mich zu diesem Zusammenfassungsschritt entschlossen habe, denn mir ist durchaus bewusst, dass diese Broschüre noch weniger Leserinnen und Leser haben wird als „Immer Ärger mit Red Teil 1“ und „Immer Ärger mit Red Teil 2“.

Jede Geschichte für sich ist schon eine Zumutung. Beide Geschichten in einer Broschüre sind noch schlimmer. Aber wie sagt der Volksmund? Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Deshalb verspreche ich: Einen dritten Teil wird es nicht geben.

Hier bestellen als e-book

Hier bestellen als Print

Tjaden tappt (373)

Bild
Ich will nicht für doof gehalten werden

Ich fange mal bescheiden an, denn es können auch mehr sein: Zwei Dinge scheine ich nicht verstanden zu haben. Das Erste ist das Vertriebssystem der Halbwochenzeitung "Marktspiegel/Burgwedeler Nachrichten", denn immer sonntags liegen an denselben Haltestellen in Isernhagen stapelweise Exemplare herum, die es am Samstag nicht bis in die Briefkästen geschafft haben. Deswegen radele ich nicht mehr zur Geschäftsstelle, den Umweg mache ich bei meinen Radtouren nie wieder. Auch Anrufe erspare ich mir. Ich will nicht für doof gehalten werden. 

Das Zweite ist die Definition der Wochenzeitung "Neue Woche" für Unabhängigkeit, denn die will mir beibringen, dass es bei der Bürgermeisterwahl in Burgdorf vier Kandidaten gibt. Ich zähle aber fünf. Das könnte daran liegen, dass ich mit einer Achtjährigen aus Lübeck ein Mathe-Bilderbuch herausgegeben habe, in dem sich mehr als vier Zahlen streiten. Hat es danach eine Mathe-Reform gegeben? Ist di…

Tjaden tappt (372)

Bild
Madeira und Burgdorf verleihen Red Flügel

12. März 2019. Madeira und Kaffee in Burgdorf verleihen Flügel-zumindest dem verrückten Vogel Red, dem ich schon im Dezember nach meinem ersten Aufenthalt in Funchal eine Erzählung gewidmet habe, die in Duisburg und in Funchal spielt. Bei meiner zweiten Reise nahm ich drei dieser Broschüren mit, eine für das Hostel, in dem sich Rucksacktouristen aus vielen Ländern so wohl fühlen wie ich, eine für einen Mitarbeiter der Tourist-Information und eine für die Stadtbibliothek. 

Im Kreise der Hostel-Gäste kündigte ich eine Fortsetzung an. Heute Morgen endete die Geschichte auf Seite 20. Ich wusste nicht mehr weiter. Also fuhr ich nach Burgdorf und genehmigte mir zwei Tassen Kaffee. Und schon kam mir ein Pater in den Sinn, der schon in der ersten Folge eine wichtige Rolle gespielt hatte.

Die spielte er nun wieder. Nach meiner Rückkehr schrieb sich der Rest von "Immer Ärger mit Red Teil 2" wie von selbst und endete auch für mich überraschend. 

Dr…

Tjaden tappt (371)

Bild
Der fünfte Kandidat

Seit einigen Tagen gibt es in Burgdorf einen fünften Bürgermeisterkandidaten. Und schon hat so mancher Facebook-Nutzer eine neue Beschäftigung gefunden. So manche Facebook-Nutzerin natürlich auch. Diese neue Beschäftigung heißt: niedermachen. 

Der Administrator der Facebook-Seite, auf der dies geschieht, versichert inzwischen, dass er sich nicht als solcher, sondern als Privatmann zu Wort meldet. Andere versichern ebenfalls, dass sie diesen Kandidaten keinesfalls wählen werden. Einige dieser anderen geben sich dafür bis zu fünf Namen und nennen unter keinem Namen Gründe. 

Und wer hat diese Kampagne erfunden? Der übliche Verdächtige kommt dafür wohl nicht infrage. Der ist eigenen Angaben zufolge mit einer Schrift beschäftigt, in der er sich als "mutiger Redakteur" darstellen will. Auf diese Idee muss man erst einmal kommen. Wenn diese Schrift nach der Veröffentlichung auf so viele Leserinnen und Leser kommt wie besagte Kampagne, sind es analog 24. Virtuell wä…

Tjaden tappt (345)

Bild
Copytrack senkt Kosten um 125,59 Euro/Ende November kommt die erste Mahnung

September 2018. Das Unternehmen heißt Copytrack, der Geschäftsführer heißt Marcus Schmitt, die GmbH sitzt in Berlin und mir seit dem 13. September im Nacken, weil ich in meinem blog www.burgdorfklingtgut.de ein Foto von dem Konzert, das Max Giesinger in Burgdorf gegeben hat, veröffentlicht habe, um das Portal "Altkreisblitz" für seine Schnelligkeit zu loben. Per mail wurde ich zu einer Zahlung aufgefordert, die ich im Internet erst ermitteln musste. Ich berichtete darüber, tat aber sonst nichts. Copytrack schickte mir auch noch einen Brief, auch in diesem Schreiben wurde die Forderungssumme nicht verraten, anschließend verlängerte die GmbH per mail die Zahlungsfrist. 

Und heute habe ich einen zweiten Brief von Copytrack bekommen. Zahlen soll ich nicht mehr 175,59 Euro, sondern 50 Euro. Behauptet wird, ich hätte das Foto vom Giesinger-Konzert am 30. Mai 2018 ins Netz gestellt, was gar nicht möglich ist,…