Posts

Es werden Posts vom April, 2016 angezeigt.

Aufstell-Bar

Bild
Komm
Lieber Mai und mache...
Erst einmal viele Feste

Bald wieder 2. Liga

Bild
Begleitschutz für Hannover 96

Ab sofort begleitet das "Burgdorfer Kreisblatt" die "Roten" auf ihrem Weg in die Zweite Liga. Mit Berichten und sinnvollen Anmerkungen für den Verzicht auf zu viele Punkte, wenn nicht sogar Tore.

Tjaden tappt (115)

Bild
Mein Lieblingsschriftsteller Walter Klinger (gleich nach Rosamunde Schostok)

Den Oberbürgermeister von Hannover habe ich schon vor Jahren in Rosamunde Schostok umgetauft, weil mir seine Kolumnen doch ziemlich angepilchert vorkamen. Mit den aus unerfindlichen Gründen auch noch verfilmten Geschichten von Rosamunde Pilcher lockt das ZDF nicht einmal mehr Schmalzbrote hinter dem Ofen hervor. Wie aber soll ich nun den "Marktspiegel"-Redakteur Walter Klinger nennen?

Der schreibt mir und zwei weiteren Leserinnen heute im Internet: "Alles neu macht der Mai..." Das soll hier nicht bestritten werden, schließlich sieht der April 2016 ziemlich alt aus. Dann erzählt er uns, dass im Immenser Landgasthof "Scheuers Hof" am 30. April ab 21 Uhr in den "Wonnemonat" getanzt wird, und zwar "zu den angesagten Partyhits von DJ ´Franky´." Begrüßt wird dort laut Walter Klinger "der Wonnemonat auch mit so manchem flotten Tänzchen". Zwischendurch eilt so…

Komm lieber Mai

Bild
Burgdorf: Die "Wikinger" servieren am 1. Mai einen musikalischen Frühschoppen. Auf dem Programm in der verlängerten Friederikenstraße stehen von 11 bis 14 Uhr Märsche, Rock- und Popmusik. Serviert werden gegrillte Leckerbissen, Getränke und Kuchen.

Müllingen: Das Maibaum-Fest beginnt am 1. Mai um 10.30 Uhr. Veranstalter sind die Kinder- und Jugendfeuerwehr Wirringen und die Schützenjugend Müllingen.

Burgdorf/Hänigsen: Die Friesen aus Hänigsen machen am 1. Mai eine Wanderung durch den Südharz. Der Bus fährt um 7.20 Uhr vom Rubensplatz in Burgdorf ab, um 7.30 Uhr vom Schützenplatz in Hänigsen. Anmeldungen bei Friedhelm Imse, Telefon 05147/7 20 198.

Bolzum: Auf dem Marktplatz gibt es am 1. Mai von 13 bis 17 Uhr Gegrilltes, Kuchen und Flüssiges, die Bolzumer Travelin´ Band tritt auf.

Burgdorf: Der Naturschutzbund macht am 1. Mai eine Wanderung und schaut nach, ob schon alle Vögel da sind. Treffpunkt ist um 10 Uhr der Schützenplatz. Weitere Informationen: Ernst Schmidt, Telefon 05136…

Tjaden tappt (114)

Bild
Die Rote, die mir entgegen fliegt

Heute Nachmittag habe ich staunend vor dem schönen Amtsgerichtsgebäude in Großburgwedel gestanden, denn sie fliegt auf mich zu, fliegt mir fast in die Arme, nach 13 Jahren erkenne ich sie immer noch sofort, denn Rot ist ihre Lieblingsfarbe geblieben. Kinder hat sie auch bekommen. Viele Kinder, auch in Rot, fliegen ebenfalls auf mich zu. Ich kann mir ein erstauntes "O!" nicht verkneifen. 

Fünf Minuten später ist die rote Familie noch größer geworden. Ich begrüße sie alle, Mutter, Töchter, Söhne - vor dem Amtsgerichtsgebäude in Großburgwedel. Einige Familienmitglieder fliegen weiter, wollen wohl zum Spielplatz, auf Buchstaben herum klettern. Die meisten aber fliegen nicht weiter, sie sind erschöpft, wollen sich ausruhen, verfehlen jedoch die Bank, eine Tochter nach dem anderen Sohn. 

Ich würde ihnen gern helfen, mein Fahrrad abstellen und mich so hinstellen, dass sie die Bank finden. Bis zum Spielplatz schaffen sie es nicht mehr. Sie werden heute…

Tjaden tappt (113)

Bild
Bei Gerichtsprozessen wohnt Gerd Müller überall

Das ist ein Beispiel. Jede Ähnlichkeit mit tatsächlichen Ereignissen ist nicht nur gewollt, sondern unvermeidlich.

Sie mieten eine Wohnung, im Mietvertrag steht, dass Ihr Vermieter Gerd Müller heißt, in der Jahreszeitenstraße 2, Sommerdorf, wohnt. Mit den Nebenkosten bezahlen Sie einen Hausmeister, die Treppenhausreinigung. Nach zwei Jahren stellen Sie fest, dass Sie das Treppenhaus selbst reinigen müssen, einen Hausmeister haben Sie noch nie gesehen.

Also beschweren Sie sich per Einschreiben bei Ihrem Vermieter Gerd Müller. Der Brief kommt zurück. Da sich in Ihrer Wohnung inzwischen Schimmel ausbreitet, kürzen Sie Nebenkosten und Miete. Gerd Müller, Jahreszeitenstraße 2, Sommerdorf, nimmt sich einen Anwalt. Der Anwalt legt dem Gericht eine Meldebestätigung für seinen Mandanten vor. 

Vor Gericht weisen Sie auf das Einschreiben hin, das Sie zurückbekommen haben, Sie seien sogar in der Jahreszeitenstraße 2, Sommerdorf, gewesen. Dort kenne man …

Tjaden tappt (112)

Bild
An der Mauer eine prima Folienarbeit

"Konrad, sprach die Frau Mama, ich geh fort und du bleibst da." Dieser "Struwwelpeter"-Satz gilt auch für Wolfgang Konrad. Nur anders. Denn er muss dienstags bis sonntags von 8 bis 18 Uhr in seinem Kleinburgwedeler Café bleiben, während nicht die Frau Mama geht, es sind die Gäste, die gern kommen und irgendwann auch wieder gehen. 

Ob auch ein Schneider dazu gehört, entzieht sich der "Kreisblatt"-Kenntnis. Die neue Folie an der Mauer vor diesem Lokal könnte aber dazu führen, dass sich auch dieser Berufsstand schon bald ein Stelldichein gibt - jedoch nicht zum Daumen abschneiden, sondern zum sich Entspannen. Das geht in und vor diesem Lokal ganz prima. Sogar einen kleinen Teich gibt es. Die prima Folien-Arbeit stammt übrigens von der SP-Werbung aus Altwarmbüchen. Hier klicken

Prima Arbeit kann man nicht von jedem erwarten. Für immer ein Rätsel bleiben werden mir Entscheidungen eines Amtsgerichtes, das Urteile nicht mehr sel…

Bestsellerautor

Bild
Jagdterrier geblendet von seinem Ruhm
Mikes Broschüre in der Landesbibliothek
Hier klicken

Nicht so berühmt
Meine Broschüren bei Lulu
Hier klicken

Noch unbekannter
Meine Veröffentlichungen bei Amazon
Hier klicken

Tjaden tappt (111)

Bild
Die BurgdorfPapers

Ich habe zwar einen Briefkasten, steht auch "Burgdorfer Kreisblatt" drauf, aber keine Briefkastenfirma. Meine Einnahmen verstecke ich auch nicht, sie stehen in meinem Kühlschrank. Ich bekomme auch keine Boni für Skandale, ich bin kein Raffke und deswegen für jeden Managerposten ungeeignet. Das einzige Gemeinsame mit diesen Gierigen ist: Auch ich habe einen Magen.

Dem habe ich heute Morgen Leberwurst aus der Pfalz zugeführt, während gewisse Manager die Opfer ihrer Skandale dem Arbeitsamt zuführen. Diese Leberwurst stammt aus eigener Herstellung der Metzgerei Heinrich Grim aus Zweibrücken. Für diesen exzellenten Brotaufstrich hat der Meister eine Goldmedaille bekommen. In dem Paket, das ich gestern bekam, waren auch andere Wurstsorten dieses tollen Handwerkers der Verwöhnung des Gaumens.

Absenderin war eine Frau, die sich auf diese Weise für einen meiner Artikel bedankte. Der ist schon oft gelesen worden, immer häufiger gelesen werden viele Berichte von mir. Ei…

Tjaden tappt (110)

Bild
Heute ist ein schöner Tag, weil...

...Helmut Kohl nicht mehr nur als "Kanzler der Einheit" in die Geschichte eingeht, sondern möglicherweise nach den Enthüllungen einer Frau auch als "Kanzler der Seelenverwandtschaft". Als hätten wir es nicht immer geahnt: Liebe kann auch durch den Saumagen gehen.

Ansonsten bleibt "Heute ist ein schöner Tag, weil..." eine Rubrik der "Neuen Presse Hannover". Die findet den heutigen Mittwoch schön, weil der nächste Mittwoch noch schöner wird, denn: "Am 20. April empfängt die Moderatorin Griseldis Wenner bei den ´Ihme-Sternstunden´ Heinrich Prinz von Hannover, die Kartenlegerin Sylvie Kollin und den Anwalt Matthias Waldraff. Kollin legt den Gästen ab 15 Uhr beim kommunalen Seniorenservice (Ihmepassage 5) die Karten."

Die Kartenlegerin Sylvie Kollin hat mir eine Zeitlang nicht im Saumagen, dafür aber auch schwer im Magen gelegen. Bei einem Kniffelturnier der Kreissparkase Hannover las sie mir 1991 aus ihren K…

Tjaden tappt (108)

Bild
Die Hauptperson, die keine Antiquität ist

10. April 2016. Gestern habe ich mir gedacht, ich mache es einfach, sind nur wenige Schritte, diese Datei in den Kindle-Shop zu stellen, doch dann klingelte kurz vor 19 Uhr mein Telefon, eine Mutter am Apparat, die um ihre Kinder kämpft und nur weiß, wo ihr Sohn lebt, von ihrer Tochter weiß sie das nicht, die Kleine wird seit 7 Jahren von einem Jugendamt vor ihr versteckt, seit das Mädchen drei Monate alt ist. Doch das Gespräch dauerte nicht so lange, wie von mir erwartet. Also hatte ich doch noch Zeit, es einfach zu machen.

Schon wäre mir beinahe ein Fehler unterlaufen. Ich sollte die Datei einer Kategorie zuordnen und hätte fast "Antiquitäten" angeklickt. Das wäre die Hauptperson zweifellos, wenn sie ein Möbelstück wäre. Ist sie aber nicht. Ein Möbelstück meine ich. Deshalb entschied ich mich für "Biographie/Autobiographie". 

Danach sollte ich ein Cover ins Netz stellen. Zu diesem Zwecke stöberte ich in den Fotos, die mir vo…

Tjaden tappt (109)

Bild
Die Kleinstadt, die meistens schweigt

Burgdorf ist eine Kleinstadt bei Hannover mit knapp 31 000 Einwohnerinnen und Einwohnern, die täglich rund 60 000 Wörter miteinander wechseln, mehr gelten als Zeitverschwendung. Ein fröhliches "Mir geht es wieder gut, ich hoffe, dir auch", gilt als Redseligkeit, die sogar in Kneipen nur mit einem Stirnrunzeln geduldet wird. 

Besonders beliebt ist das Kino, weil während der Vorstellung nicht geredet werden darf, einige gehen deswegen auch ins Theater oder in die Kirche. Zum Einkauf nehmen Frau und Herr Burgdorf einen Zettel mit, auf dem die Bestellungen notiert werden. Die Buchhändlerin Gitana Wegener versteht ihre Kundschaft sogar fast wort- und völlig zettellos, "das beliebte Buch, bitte" reicht ihr für den Griff zum richtigen Roman, misslingt dieser Griff, führt bloßes Kopfschütteln zu weiteren Griffen, bis der Griff richtig ist. Gitina Wegener leitet ihre Buchhandlung schon seit über 30 Jahren. Das erklärt alles.

Laufen alle Fr…

Tjaden tappt (107)

Bild
Dege holt den Säbel raus

Die CDU schweigt auf ihren Internet-Seiten, die SPD pflegt ihre Internet-Seiten schon lange nicht mehr, der ehemalige CDU-Ratsherr Paul Rohde ("Neue Woche"-Gründer, Magazinmacher, Werbemittelproduzent, Jazz-Club-Chef, Hauptperson in meiner Broschüre "Ein Mann namens Paul Rohde) hat vergessen, dass er Internet-Seiten hat - und der Burgdorfer "Anzeiger"-Redakteur Joachim Dege holt wegen eines Flyers der Burgdorfer CDU, den diese Partei bei Rohde in Auftrag gegeben hat, den Säbel raus.

Auf Seite 1 der Beilage von "Hannoversche Allgemeine Zeitung/Neue Presse" wirft er den Christdemokraten die "Überschreitung einer Grenze" vor, das Datum 11. 9. (Tag der Kommunalwahlen in Niedersachsen) erinnere "zwingend" an NineEleven, das Foto vom Abriss einer Schule (?) verstärke diese Assoziation noch. "Viele Burgdorfer" halten den Flyer laut Dege für "geschmacklos". 

Geschmacklosigkeit gehört zwar zu den G…

Tjaden tappt (106)

Bild
"Burgdorfer Kreisblatt" immer beliebter

Das ist sehr inter-nett: Das "Burgdorfer Kreisblatt" boomt, die Zahl der Leserinnen und Leser steigt immer weiter. Dennoch habe ich noch nichts zum Lochen bekommen. Keine Anwaltsbriefe, keine Abmahnungen, keine Klageandrohungen, keine Klageschriften. Nicht einmal von einem Bürgermeister oder von einem Verleger.

Das ist in Wilhelmshaven anders gewesen. Dort gründeten wir im Jahre 2004 die Wochenzeitung "2sechs3acht4" und hatten schnell den Namen "die Postleitzahl-Zeitung" weg. Der Titel war mir eingefallen, als mein Blick während einer Diskussion auf einen Briefbogen fiel: "Wir nehmen einfach die Postleitzahl unseres Verlagssitzes und schreiben die abwechselnd in Zahlen und Buchstaben." 

Der Oberbürgermeister beglückte uns schon bald mit einer Unterlassungserklärung, der Tageszeitungs-Verlag gründete ein Konkurrenzblatt und machte die Anzeigenpreise kaputt. Ende 2004 gaben wir auf, als Privatperson b…

Anklick-Bar

Bild

Experimentier-Bar

Bild
Draußen vor der Tür
Der abgeholte Brief
Troll-Post wieder weg