Tjaden tappt (118)

Pfeife rauche ich aber nicht. 
Eine Ärztin schreibt-ich operiere ihre Patienten

Die Zeiten, in denen eine Verlegerin gewordene Zahntechnikerin an meinen Schreibtisch eilte, um mir zu erklären, wie eine Zeitung auszusehen hat, sind vorbei. Für mich gilt ein Satz, den ich einer Schwester von mir beigebracht habe, als sie zwei Jahre alt war und jede Hilfe beim Essen ablehnte. Der lautete: "Kann ich alleine!"

Und siehe da, wer hätte das gedacht? Es klappt. Wie die Facebook-Seiten dieser internetten Zeitung, die immer mehr Likes bekommen. Hier klicken Oder meine Kurznachrichten auf Twitter mit einer steigenden Follower-Zahl. Hier klicken Nicht zuletzt mein Veranstaltungskalender. Hier klicken

Sogar die Zahl der Leserinnen und Leser meiner Broschüren wächst, weil - wie mir eine Facebook-Freundin in diesen Tagen schrieb - ich eine tolle Art hätte, Themen in Worte zu fassen. Es ist nicht zu fassen: "Kann ich alleine!" Besonders gut derzeit mit "Ich packe mein Buch"...Hier klicken

Einer Ärztin, die zu mir in die Zahntechnikerin-Redaktion kam und darauf bestand, dass ich ihren Bericht so veröffentliche wie er ist, entgegnete ich vor Jahren: "Okay, Sie machen die Zeitung, ich operiere so lange für Sie."   

  

Kommentare

Beliebte Posts