Tjaden-Notizen 2020

Bürgermeister Armin Pollehn überreicht
Anita Schwarze die Ehrenamtskarte.
9. Februar 2020. "Ich war überwältigt und überrascht", schreibt Jörg Neitzel nach der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dachtmissen ins Facebook, denn bei dieser Versammlung ist er von Vize-Regionsbrandmeister Eberhard Schmidt aus Gehrden mit dem Feuerwehrehrenzeichen am Bande des Landes Niedersachsen für Verdienste im Feuerlöschwesen ausgezeichnet worden. Außerdem wurde Jörg Neitzel von Burgdorfs Bürgermeister Armin Pollehn zum Brandmeister ernannt.

28. Februar 2020. Darüber freut sich nicht nur der CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Fredermann. Fuhrberg gehört zu den 50 Gewinnern der Telekom-Aktion "Wir jagen die Funklöcher". Das heißt: Bis Ende Juni gehen die LTE-Mobilfunkmasten ans Netz.

1. März 2020. Die Suche ist beendet, Heinz-Peter Tjaden, Redakteur und Schriftsteller aus Burgwedel, hat die erste Frau von Adam gefunden. In einer Broschüre schildert er seine Erlebnisse nach einem Flug mit einem von Hesekiel beschriebenen Transportmittel. Im immer noch bewachten Garten Eden ist Lilith nicht. Das hat Tjaden heute auch dem Kreiskirchenamt Burgdorfer Land in Großburgwedel verraten. Jetzt müssen sich Politiker, die Kanzelreden halten, nicht mehr nach dem mehr als zweifelhaften "Suchet der Stadt (in der ihr gefangen gehalten werdet) Bestes" richten, sondern können eine selbstbewusste Frau würdigen.

5. März 2020. "Wir steigen auf", schreibt Jürgen Stern, seit über 20 Jahren Vorsitzender des SV Ramlingen-Ehlershausen (RSE),in der jüngsten "RSE aktuell". Zu den Spielen, die er "kaum erwarten" kann, zählt er die Reise "zum TSV Burgdorf". Dort kann der RSE aber gar nicht gewinnen, denn diesen Verein gibt es gar nicht. Vielleicht meint er die Turn- und Sportvereinigung Burgdorf.

10. Mai 2020. Im Regional-Museum Sehnde hat sich am 8. Mai das 100. Brautpaar getraut. Maria Morig und Marcel Witt aus Hildesheim gaben sich vor dem Sehnder Standesbeamten Guido Wennigsen das Ja-Wort. Die erste Trauung im Regional-Museum hat am 13. Juli 2012 stattgefunden.


13. Juni 2020. "Easy" und "Fly" sind gut bei Nase, wenn sich Kinder oder ältere Menschen verlaufen, finden die Hunde von Ehepaar Schwarze sie wieder. Frauchen ist erste Vorsitzende der Rettungshundestaffel Hannover, Harz und Heide, Herrchen Zugführer. "Wir trainieren zweimal die Woche etwa drei bis fünf Stunden", hat Anita Schwarze Burgdorfs Bürgermeister Armin Pollehn erzählt, der das Ehepaar für diesen vorbildlichen ehrenamtlichen Einsatz mit der Ehrenamtskarte ausgezeichnet hat. Mit dieser Karte kommen Frauchen und Herrchen drei Jahre lang zu ermäßigten Preisen in viele Freizeit- und Kultureinrichtungen. "Easy" und "Fly" passen derweil auf. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Tjaden tappt (250)

Aus Leons Tastatur (II)