Tjaden tappt (560)

 

Burgdorf stürmt die City?

Außer Toilettenpapier. Die Burgdorferinnen und Burgdorfer sollen am 25. November in der City in den Geschäften einkaufen, die zum Burgdorfer Stadtmarketing-Verein gehören und dafür belohnt werden. Wenn sie sich beeilen. Denn die Stadtsparkasse Burgdorf und der Stadtmarketing-Verein spenden 500 Gutscheine für einen Café- und Restaurant-Besuch im Wert von 20 Euro. Den kann man bekommen, sobald man für 100 Euro eingekauft hat. In einem oder in mehreren Geschäften. Und wenn man zu den ersten 500 gehört. 

Heute haben die Gesundheitsämter dem Robert-Koch-Institut knapp 22 500 Neuinfizierte gemeldet, beim Inzidenzwert gehört die Aue-Stadt zu den Spitzenreitern in der Region Hannover, die Politik hofft, dass die beschlossenen Verschärfungen der Corona-Maßnahmen bis zum 30. November zu einer Trendwende führen. Und da unterstützen  die Beilage der hannoverschen Tageszeitungen und der "Marktspiegel"  einen "Burgdorfer City-Mittwoch"-außer mit Toilettenpapier? 

Man stelle sich nur vor, dass sich am 25. November viele auf den Weg in die City machen. Und dann auch noch  alle auf einmal, weil jede und jeder diesen Gutschein haben möchte. Regelt dann die Polizei die Einkaufsströme? Oder machen das die Redaktionen der Beilage und des "Marktspiegel"? Wer vermisst die Abstände, wer schaut den Leuten ins maskierte Gesicht? 

Einige Politiker haben vor kurzer Zeit noch dafür plädiert, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ihr Weihnachtsgeld früher als sonst bekommen, um ihnen mehr Zeit für die Weihnachtseinkäufe zu geben. Und nun wünschen sich die Mitglieder des Burgdorfer Stadtmarketing-Verein einen Ansturm in wenigen Stunden an einem einzigen Tag-bis die Gutscheine alle sind. Wie jetzt schon das Toilettenpapier?    

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Tjaden tappt (250)