Tjaden tappt (134)

Kein Hörgerät, keine Brille, keine Haare: Martin Kind.
Besser hören und sehen mit Kind aus Großburgwedel

Wenn man sich Martin Kind so anschaut, kommt diese Nachricht doch ein wenig überraschend: Sein Unternehmen steigt nicht ins Haarwuchsmittel-, sondern ins Brillengeschäft ein. Demnächst soll man also nicht nur das ganze Leben hören, sondern auch noch sehen, dass dieser Unternehmer keine Haare auf dem Kopf hat, dafür als Chef von Hannover 96 gelegentlich aber auf den Zähnen. 

Das erste Geschäft für Hörgeräte und Brillen wird nächste Woche in Osnabrück eröffnet, obwohl es in dieser Stadt eigentlich nicht viel zu sehen gibt. Wahrscheinlich will Martin Kind in einem unauffälligen Ort erst einmal testen, ob man mit seinen Brillen überhaupt sehen kann. Anschließend will er wohl weitersehen.

Herausgefunden haben will das Unternehmen, dass 95 Prozent der Schwerhörigen auch schlecht sehen. Der Werbespruch für das Kombi-Geschäft könnte also lauten: "Damit Sie Schwerhörigkeit nicht länger übersehen-mit Kind beim Brillenkauf alles verstehen". 

Kommentare

Beliebte Posts