Tjaden tappt (132)

Kafka braucht niemand mehr

Wer braucht eigentlich noch Romane von Franz Kafka oder Filme, in denen Menschen von den Ereignissen erschlagen werden, bis sie verzweifelt am Horizont verschwinden? Zugegeben, deutsche Gerichte, die jemanden anrufen und Ungemach ankündigen, wenn der Angerufene auflegt, gibt es noch nicht, bisher bekommt auch niemand auf seinem Handy von einem Richter einen Hilferuf, weil Schlimmes geschehen ist - aber wer weiß, wenn das so weitergeht.

Meine Geschichte beginnt mit dieser mail an die Nordwest-Zeitung in Oldenburg, der Redakteur heißt Jürgen Westerhoff, den kenne ich aus Wilhelmshaven, wo ich zur Welt gekommen bin, um mich wie einem Kafka-Roman vorzukommen?

Sehr geehrter Herr Westerhoff

Falls Sie eine bissige Glosse über das Oldenburger Landgericht schreiben wollen, dann hätten Sie dazu jetzt eine gute Gelegenheit. Heute um 10.30 Uhr sollte vor diesem Gericht eine Verhandlung gegen mich stattfinden. Gestern teilte mir der Richter mit, dass ich den Termin mit einem unterschriebenen Fax noch canceln könne. Heute bekam ich von ihm die Nachricht, dass ich mit einem Säumnisurteil rechnen müsse, wenn mein Fax nicht vor der Verhandlung ankäme. Diese mail erreichte mich eine halbe Stunde nach Verhandlungsbeginn. Der Richter nannte mir eine neue Faxnummer, die von gestern sei falsch gewesen. Wann teilt mir dieser Richter mit, dass es das Landgericht von Oldenburg gar nicht mehr gibt? Auch sonst leistet sich dieses Gericht in diesem Verfahren viel Merkwürdiges.

Hier weiterlesen

Kommentare

Beliebte Posts