Mittwoch, 8. Juni 2016

Tjaden tappt (131)

Wann taucht Merkel in Großburgwedel auf?

Wird es der Wilhelm? Wird es der Walter? Wird es der Christian? Darüber spekulieren die Medien, seit Joachim Gauck nicht mehr will. Da nur ein Politiker diese drei Vornamen in sich vereinigt, werde ich bei Radtouren durch Großburgwedel ab sofort besonders aufmerksam sein. Meinen Anrufbeantworter habe ich bereits ausgeschaltet. Nichts und niemand soll mich ablenken.

Lenken werde ich täglich mein Fahrrad zu Ikea und Rossmann. Denn die Bundespräsidenten-Wahl hat den Medien zufolge Signalwirkung. Steht Merkels Dienstlimousine eines Tages vor der Drogerie, weil sie dort ein Mitbringsel sucht, wäre das ein deutliches Signal für weitere Rossmann-Erfolge, steht das Kanzlerinnen-Auto vor Ikea, richten wir uns bald alle schwedisch ein. 

In einem viel beachteten Beitrag hat Christian Wulff bereits darauf hingewiesen, dass er als Bundespräsident kaum teurer wäre als jetzt schon als ehemaliger Bundespräsident. Taucht also Merkel demnächst in Großburgwedel auf, wäre das auch ein Signal für eine schwarze Null. Darüber würde sich auch Wolfgang Schäuble freuen.  

Weitere Informationen aus erster Hand



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen