Notiert für Sehnde

Die Eröffnung mit Sandra 
Heidrich, Erhard Niemann 
(hinten rechts), Horst Wöhler 
und Roswitha Langusch.
Erinnerungen an alte Schulzeiten

Rethmar. Konzipiert haben die Ausstellung der Museumsleiter Erhard Niemann, Roswitha Langusch aus Sehnde und Horst Wöhler aus Burgdorf: Im Regionalmuseum wird an alte Schulzeiten erinnert. Ausgestellt werden Schulbänke, Landkarten, Ranzen, Tintenfässer, Blockflöten und vieles mehr. Die Eröffnungsrede hat die KGS-Leiterin Sandra Heidrich gehalten. Geöffnet ist das Museum bis zum 20. Dezember  sonn- und feiertags von 14.30 bis 17.30 Uhr. 

Wissenswertes über Höver

Höver. Dietrich Puhl beschäftigt sich mit den Veränderungen der Schullandschaft, Jürgen Kollecker beendet seine Serie über Spritzenhäuser, vorgestellt wird der Scheibenmaler Norbert Wachholz: Das und noch viel mehr steht in "Höver. Mehr als Mergel". Das Heft ist kostenlos und liegt in den Geschäften und in der Heimatstube aus.

Höver von oben

Höver. Der Kalender für das nächste Jahr ist fertig: "Unser Höver 2021-Eine luftige Sache" gibt es für 12 Euro in der Geschmackssachen-Kochwerkstatt, im Kiosk Peter Zander, im Friseursalon CreHaartiv, im Kosmetikstudio Schäfer, im Fußpflegestudio Lier, bei der Schützengesellschaft Höver und bei den Vorstandsmitgliedern der Heimatbundgruppe "Unser Höver".

Diskussionen am Stammtisch

Rethmar. Im Gutshof Rethmar steht am 4. November ein Stammtisch des Regional-Museums. Der Vorstand berichtet ab 19 Uhr u. a. über die geplanten Ausstellungen.  

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Tjaden tappt (250)

Ran an die Uhren