Tjaden tappt (67)

Stimmt hoffentlich. 
Lieber Mike,

meine Vermieterin hat mir gerade eine Tafel "Ritter Sport"-Schokolade geschenkt. Sie soll mir gegen meine Traurigkeit helfen. Auf der Landesstraße nach Fuhrberg hat dich gestern gegen 16 Uhr jemand angefahren, du hast dich noch zum Reiterhof Bartels geschleppt, wo man dich gefunden hat. Die Tierärztin kam zu spät. 

Es ist fast 10 Jahre her, dass du beinahe in einem Tierheim gelandet wärst, weil dein Frauchen dich nicht mehr haben wollte. Mein Neffe Malte und ich waren in diesem Heim, als sie dich abgeben wollte. Das haben Malte und ich verhindert.

Nun gehst du in die Geschichte der Jagdterrier ein, die alle um die Pfoten wickeln, überall Leckerlis abstauben, immer fröhlich und gesellig sind, die Autofahrten lieben, besonders aber Reisen mit der Bahn, bei denen man sich als Jagdterrier bei anderen Reisenden einschmeicheln kann, bis sie etwas Leckeres herausrücken.

Ab September 2015 haben wir Stress mit dem Veterinäramt der Region Hannover gehabt, danach warst du ein paar Tage lang ein wenig verändert, hast mich überhaupt nicht mehr aus den Augen gelassen, weil du Angst hattest, noch einmal beschlagnahmt und in ein Tierheim gebracht zu werden. Doch dann warst du fast wieder der Alte.

Auch in Burgdorf werden sie nun traurig sein, weil du tot bist. Dich haben alle gemocht. Nur der Halter des Fahrzeugs nicht, der dich gestern angefahren hat und einfach weiterfuhr, als sei nichts geschehen...

Dein Herrchen Peter

Zum Beginn der Serie  

Kommentare

Beliebte Posts