Ran an die Uhren

Um 3 Uhr ist es am Sonntag erst 2 Uhr

Die Zugangswege in Ihrer Wohnung mögen wegen Ihrer vorzüglichen Vorratspolitik noch so sehr mit Toilettenpapier, Konservendosen und Nudelpackungen verstopft sein:  Die Uhren müssen in der Nacht zum Sonntag pünktlich um 3 Uhr auf pünktlich 2 Uhr zurückgestellt werden. Und schon beginnt auch in Ihren eigenen vier Wänden die Winterzeit. Können Sie sich etwas Schöneres vorstellen, als dafür nachts aufzustehen?

Eingeführt worden ist die Winterzeit 1980 aus sehr guten Gründen, die heute allerdings kaum noch jemandem bekannt sind. Aus ebenso sehr guten Gründen entschied man sich bei der Einführung für die Nacht zum Sonntag. Sehr gute Gründe gab es natürlich auch für die Wahl der Uhrzeit: 3 Uhr erwies sich als der beste Grund unter allen anderen guten Gründen. 

Die zurückgestellte Zeit brachte allerdings auch Probleme mit sich: Immer mehr Uhrzeiger brachen ab, in vielen Haushalten wurden die Uhren nicht zurückgedreht, sondern vorgestellt, so dass pünktliche Familien inzwischen über drei Tage hinter unpünktlichen Familien herhinken, Familienmitglieder, die sich für die verantwortungsvolle Aufgabe zur Verfügung gestellt haben, verstarben, ohne einen Nachfolger anzulernen. Deswegen soll die Winterzeit demnächst wieder abgeschafft werden. 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Tjaden tappt (250)