Tjaden tappt (186)

Bodo Krüger. 
Neues Format: Fragen an den Chefredakteur

5. Dezember 2016. Sehr geehrter Herr Krüger, dass auch in Burgdorf und Burgwedel über die “Neue Presse” diskutiert wird, ist für Sie sicherlich erfreulich. Aufgeschnappt habe ich die folgenden Anmerkungen:
1. Leserinnen und Leser in Burgdorf fürchten, dass Kinotipps für die “Neue Schauburg” nicht mehr erscheinen.
2. Leserinnen und Leser in Burgdorf fragen sich, was sich gegenüber der bisherigen Beilage “Anzeiger für Burgdorf, Uetze, Lehrte, Sehnde” verändert (vom Format einmal abgesehen).
Ich habe die NP in Burgdorf gekauft. Auf Seite 4 der “Regions-Beilage” dachte ich, der “Anzeiger” und die “Nordhannoversche Zeitung” seien zusammengelegt worden, weil dort Berichte aus Burgwedel erschienen. Doch dann vermisste ich Artikel aus Langenhagen und Isernhagen. Gehören Berichte aus Burgwedel zum täglichen Lesefutter, wenn ich die NP in Burgdorf kaufe – oder erscheinen die nur unregelmäßig, sieht also die “Regions-Beilage” anders aus, wenn ich die NP in Burgwedel kaufe?  Die Service-Seite deutet darauf hin, dass es diese Unterschiede gibt – aber wie sehen die aus?
Mir ist auch nicht ganz klar, warum “Anzeiger” im Kopf der Seite 1 versteckt wird. Ich kenne viele Zeitungen aus dem Ruhrgebiet, die Berichte aus allen Orten ihres Erscheinungsgebietes in einer Ausgabe vereinen – soll das auch in der NP geschehen?  Wenn ich das Impressum lese, habe ich allerdings nicht den Eindruck. Welchen Eindruck soll ich aber haben?
Mit freundlichen Grüßen
Heinz-Peter Tjaden
Up´n Kampe 6

30938 Burgwedel

Antwort aus Burgdorf am 9. Dezember 2016


      Wie Sie in den vergangenen Tagen gesehen haben, ist die Sorge unbegründet, dass die HAZ in Burgdorf künftig nicht mehr das Programm der Neuen Schauburg und die Kinotipps veröffentlicht. Hinzu kommt: Das Programm bringen wir auch in dem Burgwedel-Teil, weil viele Burgwedeler die Neue Schauburg besuchen.
   
    Geändert hat sich nicht nur das Format, sondern auch der Zuschnitt der neuen Lokalteile: Sie werden die Burgwedel-Seiten künftig regelmäßig in der Burgdorf-Ausgabe finden. Damit reagieren wir auf den Wunsch vieler Burgdorfer und Burgwedeler, die sich genau solch eine Seite gewünscht haben. Deshalb umfasst die Burgwedel-Ausgabe nun auch eine Burgdorf-Seite. Die Reaktionen der vergangenen Tage bestätigen uns, dass die Entscheidung richtig war. Im Übrigen gibt es auch weitere neue Zuschnitte: So erhalten die Leser der Laatzen-Lokalausgabe jetzt auch die Sehnde-Seite und jene der Langenhagen-Lokalausgabe eine Seite aus Garbsen.

    
    Den Namen „Anzeiger“ führen wir in der Tat fort, wenn auch mit kleineren Buchstaben – wir legen den Fokus nun verstärkt auf die Kommunen und machen dies auch mit den Seitenköpfen deutlich. Antje Bismark






Kommentare

Beliebte Posts