Dienstag, 11. März 2014

Tjaden tappt












Burgdorf hat die Zeit geschrumpft: Vor elf Jahren habe ich die Redaktion der "Neuen Woche" verlassen, um weiterem Mobbing der Verlagsleitung zu entgehen. Ich kehrte nach Wilhelmshaven zurück, wir gründeten dort eine Wochenzeitung, ich half meiner Mutter bei der Pflege meines Vaters, die sich auch noch um Haus und Garten kümmern musste, bis sie selbst ein Pflegefall wurde. Sie starb vor 13 Monaten. Nach dem Tod meiner Eltern war für mich die Rückkehr in die Region Hannover beschlossene Sache.

Die Wohnungen, die mir in Hannover angeboten wurden, waren viel zu teuer oder so begehrt, dass ich aus der Warteschlange gar nicht wieder herausgekommen wäre. Also inserierte ich im "Marktspiegel", eine Vermieterin aus Burgwedel schrieb mir eine mail und machte mir ein Wohnungsangebot. Das nahm ich am 8. Februar an. Danach pendelte ich noch eine Zeitlang zwischen Wilhelmshaven und Burgwedel hin und her, seit einigen Tagen bin ich hier wieder zuhause. Als besonders schwierig erwies sich die Suche nach einem Geschäft, das Nägel verkauft. In Großburgwedel fand ich keins, bei Ikea bekam ich die Auskunft: "Die haben wir aber nur mit Scharnieren." Nägel ohne Scharniere bot dagegen ein Baumarkt in Burgdorf an.

Was zu knabbern, kaufte ich auf dem Rückweg bei Aldi. Als ich den Supermarkt wieder verlassen hatte, fragte mich ein älterer Herr, ob ich noch für die "Neue Woche" arbeite. Er sei immer noch Mitglied der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) und der Landeskirchlichen Gemeinschaft. Ich verneinte seine Frage, bei der "Neuen Woche" sei ich schon seit elf Jahren nicht mehr. Er schaute mich ungläubig an. Irgendwann hatte dieser ältere Herr wohl die Zeit vergessen - und die "Neue Woche" auch...

Wie oft mir bis zum Ortsausgang "Hallo, Herr Tjaden!" zugerufen worden ist, hätte ich mitzählen müssen. Burgdorf muss die Zeit so sehr geschrumpft haben, dass ich für viele nie weg gewesen bin...




1 Kommentar:

  1. du hast uns eben gefehlt :-) schau mal wieder beim heesseler sv vorbei...

    AntwortenLöschen