Tjaden tappt (268)

Lösungen müssen schon
verraten werden.
Schlechte Mathe-Noten in Österreich und die "Neue Woche"

Dem Bildungsminister von Österreich stehen beim ORF-Interview die Haare zu Berge, als er nach den schlechten Ergebnissen bei der Mathematik-Matura gefragt wird. Vielleicht sind die Texte zu kompliziert, meint er, sie müssen wahrscheinlich einfacher werden. Experten beklagen während des Berichtes die mangelnde Lesekompetenz vieler Schülerinnen und Schüler, die gar nicht mehr verstehen, was man von ihnen verlangt.

Da keimt in mir ein Verdacht, der eigentlich naheliegend ist. Es liegt an der Burgdorfer Wochenzeitung "Neue Woche". Die angeblich verteilte Auflage von über 61 000 Exemplaren würde so einer plausiblen Erklärung zugeführt werden können. Die 30 000 Exemplare, die hier zu Altkreis gar nicht verteilt werden, werden an Schulen in Österreich geliefert. Nun sieht man die Folgen. Denn in deutscher Sprache erscheint die "Neue Woche" auch 2018 nicht.

Hilfe ist möglich (I)

Hilfe ist möglich (II) 

Kommentare

Beliebte Posts