Tjaden tappt (181)

Und die Gegner schlechte Verlierer?
Das 24-Stunden-Abo

Die Logos von Bayern München und Borussia Dortmund auf Seite 1, darunter die Zeilen "Pakt gegen Leipzig", Fortsetzung im Sport. Ohne Abo von "Bild Hannover" wäre mir das erspart geblieben, wie sich diese Boulevardzeitung diese Fortsetzung besser erspart hätte.

Rasenballsport wird derzeit in Leipzig derart vorzüglich betrieben, dass die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl (Trainer) und Ralf Rangnick (Sportdirektor) drei Punkte besser ist als Bayern München, das wiederum drei Punkte besser ist als Dortmund. Steht so in der Tabelle mit der laut BVB-Boss Hans-Joachim Watzke eine Getränkedose performt wird. 

Der Pakt von "Bild"-Seite 1 wird deswegen im Sportteil zu einem "Giganten-Pakt", illustriert mit einem Händedruck zwischen FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge und Watzke. Und der Text? Der beginnt so: "Wenn Bayern und Dortmund gemeinsame Sache machen, muss die Lage ernst sein."

Wenn Dortmund Ernst ist, dann hat Ernst bereits gegen den Tabellenführer RB Leipzig in der Hinrunde verloren, sollte mit Ernst Bayern München gemeint sein, dann weiß man noch nicht, ob Leipzig auch gegen die Bayern bestehen kann.

Da es den von "Bild" behaupteten Pakt gar nicht gibt, muss diese Boulevard-Zeitung anschließend ablenken. Erst einmal mit einem Zitat von Rummenigge, das da lautet: "Ich würde nicht ausschließen, dass da jetzt ein Halali stattfindet." Dann mit einem Zitat von Watzke, das da lautet: "Wir brauchen diesen Tabellenführer nicht." Gesagt haben das der FCB-Boss und der BVB-Boss keinesfalls bei einer gemeinsamen Veranstaltung. Die gehört aber wohl zu einem Giganten-Pakt - oder nicht?

Die Rasenballsportler aus Leipzig reagieren weiterhin gelassen auf solche Sprüche. Wenn sie wie 2014 das Logo ändern sollen, dann ändern sie es eben - aber ziemlich unauffällig und wenn Red Bull nicht im Namen erscheinen darf, dann erscheint eben RB für Rasenballsport im Namen, damit jede und jeder sofort an Red Bull denkt. Ansonsten spielen sie einen tollen Fußball, dem auch mit einem "Giganten-Pakt" nicht beizukommen wäre.

Mein "Bild"-Abo ist übrigens heute in Kraft getreten und kraft des Unfugs, den ich heute gelesen habe, wurde es von mir heute auch wieder gekündigt...

Kommentare

  1. nach dem 1 : 4-sieg in freiburg weiß nun wohl auch der letzte, dass mit dieser mannschaft bis zum saisonende gerechnet werden muss, wenn sie weiter so stark und gleichzeitig so clever spielt.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts