Tjaden tappt (575)

Ausgefallenes Brauchtum.
Und nun schon zwei Osterfeuer gut?

Obwohl meine Broschüre "Viele Grüße. Dein Corona-Virus" bei Amazon verboten und beim Selfpublishing-Portal "Lulu" versteckt worden ist, werden sich die "Kreisblatt"-Leserinnen und -Leser noch an ein von mir veröffentlichtes Versprechen des niedersächsischen Umweltministers Olaf Lies erinnern.

Osterfeuer sei Brauchtum, sagte er vor einem Jahr, das auch 2020 gepflegt werden dürfe, nur nicht vor Ostern, sondern sobald sich die Corona-Lage wieder entspannt habe. Die Lage entspannte sich zwar vorübergehend, aber Osterfeuer brannten nicht.

Die "Kreisblatt"-Leserinnen und -Leser haben also bei Olaf Lies schon ein Osterfeuer gut. Doch nun kündigt das Robert-Koch-Institut (RKI) ein Ostern 2021 an, das noch schrecklicher werden soll als Weihnachten 2020. An brennende Weihnachtsbäume denkt das RKI dabei wohl kaum, sondern wohl eher wieder an Osterfeuer als Brauchtum, das auch 2021 gepflegt werden dürfe, nur nicht vor Ostern, sondern sobald sich die Corona-Lage wieder entspannt habe. Dann hätten die "Kreisblatt"-Leserinnen und -Leser auch beim RKI ein Osterfeuer gut. 

Meine Broschüre ist zwar einerseits versteckt und andererseits verboten worden, gehört aber auch zu einem Uni-Projekt: siehe hier
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Tjaden tappt (250)

Corona-Bewährungsprobe