Tjaden tappt (213)

Allerlei Erschröckliches.
In dieser Bibel kommt Trump vor

Wenn auf dieser Erde Schreckliches passiert, fragen sich religiös angehauchte Kreise schnell: Steht das schon in der Bibel? Das ist auch bei Donald Trump nicht anders. Mit dem Bibel-Code allerdings kann dieses Geheimnis nicht gelüftet werden, denn dieser Code kann auf alle Bücher angewendet werden, die so umfangreich sind wie die Bibel - wie zum Beispiel die Romane von Johannes Mario Simmel oder von Stephen King.

Das "Dom-Radio" aus Köln hat am 28. Januar 2017 dennoch die Bibel zu Rate gezogen und strahlte eine Sendung aus, die so angekündigt wurde: "Es gibt definitiv kein Thema, das wir in diesen Wochen so viel diskutieren wie den neuen US-Präsidenten Donald Trump. Obwohl er in seinem Heimatland viele Anhänger hat, ist es die Kritik. die überwiegt. Kritik an alternativen Fakten und Abschottungs-Politik. Diese Woche stand besonders der Bau der Mauer an der mexikanischen Grenze im Mittelpunkt. In so einer Situation kann man sich auch fragen: Wie geht man damit als Christ um? Und welche Antworten finden sich dazu auch in der Bibel? Der Wuppertaler Pastoraltheologe Dr. Werner Kleine hat sich darüber Gedanken gemacht und auf dem christlichen Portal ´Dei Verbum´ einen Text mit dem Titel ´Eine Frage der Ehre´ veröffentlicht."

Wie die weißen evangelischen Christen mit Trump umgegangen sind, kann leicht beantwortet werden. 81 Prozent haben ihn gewählt. Darüber hat sich Donald Trump offenbar so sehr gefreut, dass er seinen Amtseid auf zwei Bibeln ableistete. 

Wer am 20. Januar 2017 online drei Minuten Zeit hatte, erfuhr das aus der "Welt": "Donald Trump hat seinen Amtseid am Freitag in Washington auf zwei Bibeln gleichzeitig abgelegt. Das ist eine ziemliche Überraschung. Nicht, weil das so viele, sondern so wenige Bibeln sind.

Trump hätte viel mehr Ausgaben zur Hand gehabt: Dem christlichen Sender CBN News hat er 2011 erzählt, er besitze eine gewaltige Bibelsammlung, die an einem ´bestimmten, sehr schönen´ Ort aufbewahrt werde. ´Ich bekomme ständig Bibeln geschickt, von vielen Leuten´, sagte er."

Warum schicken Leute Trump Bibeln, wenn er darin gar nicht vorkommt? Es könnte an Geschichten liegen, von denen diese Leute meinen, dass sie Trump gefallen könnten. Wie die Geschichte von der ersten Frau Adams, die von Gott dafür bestraft wurde, dass sie beim Sex oben liegen wollte. Die Ersatz-Frau wurde bekannter, sie hieß - wie wir alle wissen - Eva und war Adam untertan. Oder das Buch der Richter, in dem Männern, die keine Frau finden, Entführungen empfohlen werden. 

Keinesfalls geschenkt bekommt Donald Trump die Bibel, die soeben erschienen ist. Sie heißt "Die Trump-Bibel" und handelt von - Trump. 

Als e-book hier bestellen

Als Print hier bestellen 

Kommentare

Beliebte Posts