Tjaden tappt (51)

Die erste Futterspende für Mike. Foto: Heinz-Peter Tjaden
Mit linker Mousetaste vergrößern. 
Futterspenden aus Burgdorf

Eine Kleinstadt schüttelt nicht nur mit dem Kopf über die Beschlagnahme meines Jagdterriers am 16. September, sondern auch Futterspenden aus dem Ärmel. Eine Burgdorfer Geschäftsfrau teilte mir heute Vormittag per mail mit, sie habe Futter für Mike gekauft, das ich abholen könne. 

Mein Jagdterrier Mike und ich waren kurz nach halb drei da, die Geschäftsfrau fragte mich erst einmal, seit wann Mike denn zu dünn sei, dann stellte sie fest: "Wenn Sie nun jede Woche mit Ihrem Hund zu einem Tierarzt müssen, dann macht der das ja auch nicht umsonst." Die von mir geplante Klage gegen die Beschlagnahme meines Hundes bringe mich finanziell erst einmal auch nicht weiter. 

Dann bekam mein Jagdterrier einige Leckerlis und ich eine Tasche mit "Pedigree"-Dosen, "Winston"- und "Frolic"-Leckerbissen. Die Frage der Geschäftsfrau, wer mich beim Tierschutzverein Hannover angeschwärzt hat, konnte ich nicht beantworten: "Das wird doch nicht verraten." 

Auf dem Paketweg zu Mike ist inzwischen auch eine zweite Futterspende. Sie wird meinen Jagdterrier sicherlich so rechtzeitig erreichen, dass sein Hungertod gerade noch abgewendet werden kann. 

Es könnte aber auch sein, dass Mike gesund und fit war, ist und bleibt. Aber erzählen Sie das einmal dem Tierschutzverein Hannover, der vor zwei Tagen sogar behauptet hat, die Augen meines Jagdterriers seien sehr entzündet (siehe Foto mit einem Jagdterrier, dessen Augen ganz offenbar nicht entzündet sind)!   

Die Geschichte der Beschlagnahme 

Zweite Futterspende aus Burgdorf

Kommentare

  1. Mike hat den Supermarkt-Eingang im Blick, während ich einkaufe, eine Verkäuferin gießt die Blumen. Der erzähle ich von der Aktion des Tierschutzvereins Hannover. Sie kann es nicht fassen, ein Terrier dürfe doch nicht dick sein. Sie rät mir: "Ärgern Sie sich nicht, gegen die kommen sie sowieso nicht an." Und die Leute, die mich angeschwärzt haben, hätten mich wohl auf dem Kieker - und keine Ahnung von Hunden...

    Danke für das Gespräch!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts